Südafrika – 1 Jahr danach

Schon wieder ist ein Jahr vergangen seit unserem letzten Headição-Aufenthalt. Port Elizabeth ist weiterhin hart am Start!

Natürlich wird an allen vier Schulen, die wir besucht haben weiter regelmäßig gezockt und längst haben die Jungs und Mädels mehrere schulübergreifende Turniere organisiert. Wir haben unseren Partnern vor Ort in der Zwischenzeit auch 30 weitere zukommen lassen, um noch mehr Gas zu geben. Die Zusammenarbeit mit dem ASC und weltwärts läuft so gut, dass der diesjährigen Headição-Trip vermutlich erneut nach Südafrika geht. So können wir dort sehr effektiv in weiteren Townships aktiv werden.

In einem weiteren Township war auch Pascal aktiv. Er studiert an der SpoHo in Köln und hat während eines Auslandssemesters angestoßen, dass die Young Bafana Soccer Academy Headis spielt. Headição hat Pascal vor Ort finanziell sowie sachlich in Form von einer Ballspende unterstützt. Mit der finanziellen Unterstützung, die stark durch die Crowd ermöglicht wird, hat er dann mit den Kids zuammen eine Platte gebaut. Aufgrund einer Jahrhundertdürre in Südafrika musste auf Holz statt der praktischen Regentonnen zurückgegriffen werden. Sehr gelungen wie wir finden –  die Platte ist nämlich auch mobil!

K1600_SA 2
K1600_SA 5

Auch in der Dom. Rep geht es weiter!

Die Spieler haben mit erhaltenen Spendengeldern von Headição vor Ort selbst eine neue Platte gebaut. Auch nach mittlerweile über 4 Jahren Headis ist noch kein Ende in Sicht. Die Jungs und Mädels in der Dom. Rep. sind weiter am Zocken und haben Bock drauf!

Dom. Rep. 1
Dom. Rep. 2