Die nächsten Headis-Platten wurden übergeben

Headicao Realschule Charity Headis (1) qua
Headicao Realschule Charity Headis (2) qua
Headicao Realschule Charity Headis (3) qua
Headicao Realschule Charity Headis (4) qua
Headicao Realschule Charity Headis (5) qua
Headicao Realschule Charity Headis (6) qua

Die nächsten drei Platten wurden an die Lina-Pfaff-Schule in Kaiserslautern übergeben. Hier können hunderte Kinder und Jugendliche, darunter auch viele Flüchtlinge Headis spielen. Ein Mal pro Woche ist betreute Headis AG und in den Pausen kann ebenfalls gespielt werden.

Ein Zeichen setzen

Rene_Wegner_FluechtlingeWillkommen(1)
Carl_Kenz_FluechtlingeWillkommen(1)

“Willkommen in Kaiserslautern – Flüchtlingen ein Gesicht geben”

Unter dieser Prämisse tut sich gerade einiges in Kaiserslautern. Bereits vor einigen Monaten wurden bekannte Gesichter aus Kaiserslautern zum Gesicht der Kampagne. Hierbei sind auch die Bilder von René und Carl Kenz entstanden. Initiator des Ganzen ist der Fotograf Thomas Brenner.

Letzte Woche konnte jeder Kaiserslauterer ein Zeichen setzen und für ein offenes Kaiserslautern einstehen. Über 130 Menschen haben sich die Zeit genommen und sich fotografieren lassen. Das finden wir mehr als gut! Wer aktiv helfen will, findet hier die nötigen Ansprechpartner. #RefugeesWelcome!

Headição macht den nächsten Schritt

Nachdem im Frühjahr aus „Headição – Balls for Brazil“ „Headição – Balls for the World“ wurde, ändern wir den Titel ein weiteres Mal. Wir haben nämlich ein neues festes Teammitglied. Kein geringerer als Carl Kenz ist von jetzt an mit an Bord wenn es heißt „Headição – Balls & Colorz for the World“! Das neue fette Logo dementsprechend aus dem Hause Kenz. Bereits in der Dominikanischen Republik war er mit uns und hat mehrere heruntergekommene Fassaden in bunte Kunstwerke verwandelt. Die Jungs und Mädels haben große Augen gemacht und Kenz hat auch nebenbei u.a. drei Helm-Cases von Mopeds für die begeisterten Zuschauer angemalt. Das ist genau der Spirit, den wir mit Headição verbreiten wollen. Und wir geben weiter Gas!

Headicao_LOGO_rgb

Übergabe Headição-Bild an Peschla + Rochmes

20150908_Headicao_PeschlaRochmes_web schmal

Als Zeichen für die gute Zusammenarbeit bei Headição KL wurde das von Carl Kenz gemalte Leinwandarbeit an Peschla + Rochmes übergeben. Wir konnten schon einiges in Gang setzen und werden noch weiter machen und weitere Platten an der Lina-Pfaff-Schule in Kaiserslautern übergeben. Die Bildunterschrift könnte passender nicht sein: “No one has ever become poor by giving” (Anne Frank).

Erste Headição-Aktion in Kaiserlautern

Mitte Juni waren wir für Headicao KL erstmals im Einsatz. Headis-Erfinder Headi Potter und Headonis waren an der Lina-Pfaff-Schule, um rund 100 Kindern einen Workshop zu geben und ihnen Headis erstmals zu zeigen. Neben dem Headis-Workshop erhielt jeder Teilnehmer sein eigenes Headicao-Shirt. Zudem wurde eine Outdoor-Platte übergeben, die vorher vom Kaiserslauterer Künstler Carl Kenz extrem stylisch besprüht wurde. Kindern mit Headis ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern ist immer etwas Besonderes. Da an der Lina-Pfaff-Schule auch viele Flüchtlingskinder sind, die erst seit Kurzem in Deutschland sind, war der Tag eine besondere Herzensangelegenheit.

1
2

Im Herbst werden wir erneut an der Lina-Pfaff-Schule sein, um zwei weitere Indoor-Platten zu übergeben und weitere Workshops mit den Kids durchzuführen. Vielen Dank an unsere Partner von Peschla + Rochmes, die selbst vor Ort waren, um sich das Geschehen anzuschauen.

3
4 Headicao KL an der Lina Pfaff Schule. Fotograf Der Brecher

Vielen Dank für die Bilder, die wie immer vom Brecher kommen!

Headição geht nach Shanghai

ISPO MUNICH 2015_jf_0998 schmal

Nächster Meilenstein gefällig?

Anfang Juni werden wir mit Headição nach Shanghai auf die ISPO Shanghai gehen. Noch im Februar haben wir auf der ISPO München den Brandnew-Award in der Kategorie Social Awareness entgegennehmen dürfen. Nur vier Monate später können wir unser Projekt auf der erstmals stattfindenden ISPO Shanghai vorstellen. Wir werden mit 4 Spielern nach China reisen und alles geben.

Ein mal mehr: Vielen Dank an alle die Headição unterstützen!

Hannoverander Headis-Crew spendet 120 €

Der Headclash ist vorbei und somit auch die Headicao Challenge!

Die Jungs und Mädels aus Hannover haben angekündigt einen Cent für jeden erspielten Punkt zu spenden. Hier die Resultate :

FuWaTe : 195 Punkte = 1,95€ | Hannimoon : 155 Punkte = 1,55€ | Schnipo : 143 Punkte = 1,43€ | Torpheado : 138 Punkte = 1,38€ | Patze : 122 Punkte =  1,22€ | Shorty : 117 Punkte = 1,17€ | Headzilla : 96 Punkte = 0.96€ | Rampage-Roulade : 90 Punkte = 0,90€ | Plattenbrecher : 71 Punkte = 0,71€

Gesamt = 1127 Punkte = 11,27€

Das Team rundet auf 12€ auf, alle 9 Teilnehmer werden diese 12 Euro spenden + 12 Euro von “Kein Head is illegal”.

Insgesamt gehen also 120 € auf das Headição-Spendenkonto.

Wir sagen: VIELEN DANK!

Hannover

Starke Headição-Aktion aus dem Südwesten

Sie stellt es mal wieder unter Beweis: Die Headis-Community ist einfach die Beste!

Die Jungs um den Tulpen Casper und den Limettenking bringen 100 Dosen Gerstensaft zum Headclash für euch mit! Dadurch kommen schon mal 25 € Pfand in die Headição-Tonne. Für jeden, der ihre Facebookseite Headis Südwest per QR-Code liked, setzen die Jungs noch 25 Cent drauf. Die Spieler auf dem Headclash haben es also in der Hand aus 25 € 50 € zu machen. ‪#‎Gerstensaftfortheworld‬ #Wirliebenes Wir sagen Daumen hoch!

10846148_827620457326752_4648219426121042269_n

Hannoveraner Headisspieler für Headição

Nachdem der Headis-Spieler Patze letztes Jahr schon beim Headclash für jeden Punkt, den er während der Matches erzielt einen Cent gespendet hat, hat er die Hannoveraner Headis-Spieler heiß gemacht! Ein Großteil des Teams aus Hannover wird ebenfalls für jeden erzielten Punkt des gesamten Teams einen Cent spenden.

Wir freuen uns riesig über die Aktion und sind gespannt wie viel Geld für Headição zusammenkommt. Checkt hier Patzes Aufruf auf Facebook.

hannover

Headição in der Dominikanischen Republik

Vor nicht mal einem Jahr waren wir mit Headição in Brasilien und haben erstmals Headisplatten mit und für bedürftige Kinder und Jugendliche gebaut. Im Moment sind wir bei unseren Patnern von Café con Leche in Santo Domingo, Dominikanische Republik. Dort haben wir drei Headisplatten gebaut und konnten Kindern, für die es normal ist im Müll zu spielen, so eine Alternative bieten. Der Kaiserslauterer Künstler Carl Kenz war auch mit an Bord und hat heruntergekommene Wände komplett neu bemalt und mehrere Graffiti-Workshops gegeben.

Ein ausführlicher “Reisebericht” mit allen Besonderheiten aus Santo Domingo und der Dominikanischen Republik folgt in den nächsten Wochen.

IMG_6915(1)
IMG_6469(1)
IMG_6380